Modul D

„Singen bringt`s!“ – heilsames Singen bei gesundheitlichen Einschränkungen bis hin zu psychosomatischen Beschwerdebildern


Anwendungsbezug

Singen gegen Stress und Schmerzen –
Selbstheilungskräfte aktivieren –
von den Wechselwirkungen zwischen Seele und Körper
und wie Singen darauf Einfluss nimmt.


Psychosomatische Beschwerden - fast alle haben das selbst schon erlebt, einige selten, andere häufg. Viele Menschen leiden sogar beträchtlich darunter. Bei intensiven und dauerhaft anhaltenden Symptomen sprechen wir von psychosomatischen Erkrankungen, zu denen etwa Burn-Out und einige Schmerzstörungen gehören.

Singen macht Wohltuendes mit dem Körper. Wer singt, der schüttet vermehrt bestimmte Hormone aus, z.B. Oxytocin, das sogenannte Kuschelhormon. Wer singt, der produziert vermehrt Immunglobuline und stimuliert damit sein Immunsystem. Wer singt, verringert die Zirkulation von Stresshormonen.

Singen ist offensichtlich gesund – auch dann, wenn sich erheblicher Stress eingestellt hat; oder dann, wenn wir unter chronischen Schmerzen leiden. Singen kann helfen, unsere Selbstheilungskräfte und innere Mitte wiederzu fnden. Singen kann unser “Schmerzgedächtnis“ günstig beeinflussen.

In diesem Seminar wollen wir den unterschiedlichen Wirkungen von Singen auf unseren Körper und unsere Körperwahrnehmung nachgehen. Erkundet werden die Auswirkungen von Stimmausdruck und Liedern auf unser Wohlbefnden und unseren Selbstkontakt. Wie sich psychosomatische Beschwerden und Krankheitsbilder weitgehend unbewusst entwickeln, so fnden auch die angestoßenen psychophysischen Prozesse beim Singen weitgehend unwillkürlich statt und sind immer schneller wirksam als unser bewusstes Denken.

Über Einlassen und Nachsinnen in diese Vorgänge und über Begreifen wollen wir angehende SingleiterInnen unterstützen, ihre Wahrnehmung und ihr Wissen über psychophysische Wechselwirkungen zu verfeinern. Der Körper gilt als die „Bühne der Gefühle“ (Damasio) - gerade deshalb darf bei allem Ernst des Themas unser Erarbeiten spielerisch geschehen.

In diesem Seminar möchten wir mit und durch gemeinsames Singen:

  • Psychophysische Wechselwirkungen erkunden
  • Grundlagen der Psychosomatik vermitteln.
  • Selbstwahrnehmung und Selbststeuerungsfähigkeiten fokussieren.
  • Verbale und nonverbale Kommunikation thematisieren
  • Die Bedeutung dieser Dinge für die Rolle der Singleitung erarbeiten.

Modulgebühr:
280 € (ohne Kosten für Unterkunft und Verpflegung)
252 € ermäßigt für Mitglieder

Seminarzeiten:
Freitag 18:00 Uhr bis Sonntag 13:00 Uhr


Seminarleitung:
Elke Wünnenberg und Dr. Wolfgang Baumgärtner

Ort: DE - Einbecker Sonnenberg in Einbeck

Zurück